Auf dem RĂŒcken des Regenbogens

6-9 Jahre | Ca. 4 Minuten | Nicole Grom

Darum geht's

Tim plant eine Regenbogen-Expedition und organisiert dafĂŒr sogar ein Kamera-Team und eine Journalistin. Hoffentlich geht beim Erklimmen des Regenbogens alles gut!

Auf dem RĂŒcken des Regenbogens

„Nicht stören! Forscher bei der Arbeit!“ 

Schon eine ganze Woche war Tim nicht mehr aus seinem Labor gekommen. Schließlich  klopfte sein bester Freund Karim vorsichtig an die TĂŒr. 

„Alles klar bei dir, Tim? Was machst du da drin?“ 

„Ich bereite eine Regenbogen-Expedition vor“, antwortete Tim und schaute auf seine  Wetter-App. „Übermorgen um genau 9 Uhr 21 ist es so weit. Bitte verstĂ€ndige schon einmal  ein Kamerateam und Frau Dröge von der Stadtzeitung.“ 

Zwei Tage spĂ€ter regnete es. Tim bat seine Mutter, ihm ein großes Sandwich zu schmieren,  packte seine Sachen in einen Rucksack und stellte ein Schild auf den Marktplatz: „Heute um 9 Uhr 21 Erstbesteigung des Regenbogens!“ 

Um 9 Uhr 13 rĂŒckte das Kamerateam an, und auch Frau Dröge von der Stadtzeitung ging auf  Position. Immer mehr Neugierige fanden sich auf dem Marktplatz ein und schauten gespannt  in den Himmel. 

Um 9 Uhr 20 hörte der Regen auf. Dann brach die Sonne hinter den Wolken hervor. Plötzlich  spannte sich ein schillernder Regenbogen ĂŒber die Stadt. Seine Farben leuchteten wie bunte  Lakritze. Er begann genau ĂŒber der großen Buche auf dem Marktplatz. 

Jetzt geht es los! Tim klettert auf den Baum und wirft ein Seil aus, an dessen Ende ein Haken  befestigt ist. Der Haken bohrt sich in die rote Schicht des Regenbogens. Vorsichtig hangelt sich Tim am Seil nach oben und prĂŒft die Stelle mit dem Fuß. Sie hĂ€lt! Erleichtert zieht Tim  den anderen Fuß nach. Die Schuhe, die er in seinem Labor extra fĂŒr die Besteigung des  Regenbogens entwickelt hat, sind einfach der KnĂŒller! 

Immer weiter klettert Tim in die Höhe. Wind pfeift um seine Ohren, Möwen fliegen vorbei.  Seine Eltern und Karim sind zu winzigen Punkten geschrumpft, seine kleine Schwester Ella ist  ganz verschwunden. Auf dem Gipfel des Regenbogens macht Tim eine Pause, isst das  Sandwich mit doppeldick KĂ€se und trinkt heißen Tee aus der Thermoskanne. Jetzt beginnt Tim den Abstieg auf der anderen Seite des Regenbogens. Tief unter ihm  galoppieren Giraffen und Zebras. Er spaziert nun genau ĂŒber Afrika! Das GebrĂŒll von Löwen dröhnt bis zu ihm hinauf. 

Und ausgerechnet jetzt wird der Regenbogen schwĂ€cher! Wenn er sich auflöst, purzelt Tim  genau in das Maul eines gĂ€hnenden Nilpferds. Schnell schaltet Tim die  Luftbefeuchtungsmaschine an. SprĂŒhnebel spritzt aus den DĂŒsen seines Rucksacks und lĂ€sst  den Regenbogen wieder stĂ€rker werden. Tim atmet auf.  

Eine halbe Stunde spĂ€ter ist Tim fast am Ende des Regenbogens angelangt. Er hat aber keine  Lust, den weiten Weg wieder zurĂŒckzugehen. Schnell schneidet er den roten Bogen mit  einem Spezialmesser durch und klammert sich daran fest. Wie an einem Bungee-Jumping Seil lĂ€sst sich Tim bis zur Buche auf dem Marktplatz zurĂŒckschnellen. 

Die Menschen klatschen, als sie Tim ankommen sehen. Seine Mama hat TrĂ€nen in den  Augen. Auf dem Platz hat sich ein kleines Volksfest gebildet, wo Zuckerwatte und Popcorn  verkauft werden. Das Kamerateam ĂŒbertrĂ€gt Tims Landung live im Fernsehen, und Frau  Dröge macht ein Interview mit ihm. Sogar der BĂŒrgermeister ist da und verleiht Tim das  EhrenbĂŒrgerrecht. Denn die Besteigung eines Regenbogens – die gibt es wirklich nicht alle  Tage!

Bleib' auf dem Laufenden!

Erhalte regelmĂ€ĂŸig Updates ĂŒber neue Geschichten, Inhalte & zwergenstarke Neuigkeiten.

Mehr Inhalte von Nicole Grom

Unter Wasser

Unter Wasser

Unter WasserEin Kindergedicht von Nicole GromDas Wasser ist mein Element,zwar etwas nass, doch wer...

Schreck aus Stein

Schreck aus Stein

LĂŒgengedichtEin Kindergedicht von Nicole GromErst neulich, kurz nach siebzehn Uhr,als Kim im...

Das KĂ€nguru

Das KĂ€nguru

Das KĂ€nguruEin Tiergedicht von Nicole GromVor dem Gasthaus ‚Waldesruh‘saß mal ein weißes...

Ein Stapel aus bunten BĂŒchern

Lust auf mehr Lesespaß?

Unsere zwergenstarken KinderbĂŒcher öffnen Tore zu fantasievollen Welten.

Ein Stapel aus bunten BĂŒchern

Erfahre mehr ĂŒber Nicole Grom

Nicole Grom Kinderbuchautorin

Rezensionen zu dieser Geschichte

Leserbewertungen

0,0
Rated 0,0 out of 5
0,0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreibe selbst die erste Bewertung!

Teile deine Meinung zu der Kindergeschichte

Rundes grĂŒnes Icon mit einem Buch, aus dem Sterne und Planeten fliegen

KinderbĂŒcher entdecken

Klick & los geht's

Jetzt mit Freunden teilen: