Buchrezension des Kinderbuchs
„Emil Eichhörnlein und der leuchtende Stern!“

Gedichtet von Harald Gritzner, illustriert von Andrea Wagner & erschienen im Jahr 2022 durch den Klemmbach Verlag

Darum geht’s

Die Hauptfigur spielt in diesem Kinderbuch das Eichhörnchen „Emil Eichhörnlein“. Die kalte Zeit des Winters ist angebrochen und nun ist das Eichhörnchen Emil auf der Suche nach seinem Futter.

Wie es fĂŒr Eichhörnchen ĂŒblich ist, hat Emil seine VorrĂ€te versteckt. Obwohl Emil Eichhörnchen den Winter sehr liebt, gibt es in diesem Winter Probleme. Denn ihm sind die versteckten FutterplĂ€tze in Vergessenheit geraten. WĂ€hrend der verzweifelten und KrĂ€fte zehrenden Suche nach dem Futter, wird das Eichhörnchen immer schwĂ€cher und schwĂ€cher. Verzweifelt und kraftlos endet Emil wieder in seinem zu Hause und die Aussicht auf Hilfe und Rettung scheint sich nicht zu erfĂŒllen.

Letztlich wird er von einem BÀren gerettet und in eine Höhle gebracht. Dort sind auch seine Freunde, sie futtern gemeinsam und bringen einen wundervoll leuchtenden Stern.

Leserbewertung

Diese winterliche Geschichte vermittelt, dass in schwierigen Zeiten Freundschaft sehr bedeutend ist und wortwörtlich die Rettung sein kann. Insbesondere dann, wenn GefĂŒhle der Verzweiflung und Hilflosigkeit eintreten.

In Reimform geschrieben, verleiht sie der Handlung eine Leichtigkeit, sodass die eigentliche Tragik der Geschichte nicht im Fokus steht. Viel mehr wird durch spielerische Reime die Grundlage fĂŒr das Happy End gelegt. Somit eignet sich die Geschichte sehr gut, um Kindern vorgelesen zu werden. Die sehr lebhaften Illustrationen von Andrea Wagner machen das Buch zu etwas Besonderem. Die Bilder passen stets zu den Versen und tragen die Geschichte, da diese die Handlung miterzĂ€hlen.

Durch die Reimform der Geschichte muss sich wĂ€hrend des Vorlesens etwas Zeit genommen werden, damit die Handlung verstĂ€ndlich bleibt. Durch die wundervollen Illustrationen haben Kinder beim Vorlesen genug zu schauen, entdecken und können die Geschichte sehr gut nachvollziehen. So macht das Vorlesen Spaß!

Auf dem Klappentext des Buches werden die Freunde von Emil Eichhörnlein mit kreativen Namen vorgestellt und wirken lebendig. Innerhalb der Geschichte werden diese jedoch nicht vorgestellt und spielen in der Handlung keine nennenswerte Rolle. An dieser Stelle passt der Klappentext leider nicht ganz zu dem Inhalt des Buches. Trotzdem lÀsst sich festhalten: Dieses Buch ist ein echter Hingucker, vermittelt eine wichtige Botschaft und bereitet viel Freude!

%

Gesamtbewertung von "Emil Eichhörnlein und der leuchtende Stern!"

Fazit

Insgesamt ist das Buch gelungen, um Kindern eine tolle Geschichte vorzulesen, begleitet von eindrucksvollen Illustrationen. Es vermittelt die schöne Botschaft, dass Freundschaft sehr wichtig ist und Freunde einem in schweren Zeiten zur Seite stehen. FĂŒr solche, die die Reimform lieben, wird das Vorlesen ein Genuss sein. Das Buch ist zum Vorlesen fĂŒr Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Du möchtest noch weitere informative & interessante BeitrĂ€ge entdecken? Hier geht’s zum Elternblog!

GrĂŒnes Logo Buch Elternblog
Jetzt mit Freunden teilen:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner