Die Ausgrabung im Garten

Valentin Schinnerl

Robin und Jasper verbringen einen abenteuerlichen Nachmittag im Garten und machen dabei interessante Entdeckungen…!

Nach Alter: Ab 3-5 Jahre

Nach Lesedauer: 5-10 Minuten

Archäologe bei einer Ausgrabung

Die Ausgrabung im Garten

Robin und Jasper waren schon seit dem Kindergarten beste Freunde. Jeden Tag nachdem die Hausaufgaben erledigt waren, verabredeten sich die beiden, um Zeit miteinander zu verbringen und Abenteuer zu erleben. Vor Kurzem hatten sie zum Beispiel ein wunderschönes Baumhaus gebaut. Momentan lernte Jasper in der Schule etwas über die alten Ägypter und die Ausgrabungen in den Pyramiden. Die Geschichten waren so erstaunlich und spannend, dass ihn natürlich sofort das große „Ausgrabungsfieber“ gepackt hatte.

An diesem Nachmittag traf er sich also wieder mit Robin und unterbreitete ihm den Vorschlag, dass sie wie Archäologen Ausgrabungen rund um Jaspers GrundstĂĽck durchfĂĽhren könnten. Die Idee wurde zusätzlich noch durch ihren Klassenlehrer unterstĂĽtzt, der ein begeisterter Historiker war und an vielen historischen Stätten in ihrer Umgebung gearbeitet hatte – er erzählte in seinen Unterrichtsstunden häufig von auĂźerordentlichen Funden! Der Vorschlag traf auf groĂźe Begeisterung. GlĂĽcklicherweise lebte Jasper auf einem riesigen GrundstĂĽck, welches der Familie schon seit ĂĽber 150 Jahren gehörte. Daher war die Hoffnung natĂĽrlich groĂź, was richtig Cooles zu finden. Bevor es losgehen konnte, musste Japser seine Mama noch von der wundervollen Idee ĂĽberzeugen. Also fragte er: „Wir haben ja in der Schule gerade die alten Ă„gypter und unser Lehrer erzählt uns immer von den tollen Ausgrabungen. Da haben Robin und ich uns gedacht, dass es ein riesiges Abenteuer wäre, wenn wir auch bei uns im Garten eine Ausgrabung machen könnten. DĂĽrfen wir…?“ Die Mama lachte und meinte: „So viel schulischem Eifer kann ich mich natĂĽrlich nicht verwehren! Grabt aber bitte nur neben der Scheune und nicht zu dicht an den Bäumen, da ihr sonst die Wurzeln beschädigt.“

Robin und Jasper machten sich also endlich auf den Weg und bewaffneten sich mit Spaten, Schippe und Harke. Ein Platz neben der Scheune war schnell gefunden und das Graben konnte losgehen. Zu Beginn stach Jasper den Boden mit seinem Spaten auf und Robin trug mit der Schippe den Sand ab. Nach einer kurzen Weile sagt Jasper: „Puh! Das ist ja anstrengend.“ Robin schlug vor, dass er mal die Spatenstiche setzt und Jasper die Schippe übernimmt. So wechselten sie sich ein paar Mal ab bis sie ein 70 cm tiefes Loch gegraben hatten. Ab jetzt wollten sie vorsichtiger sein, um keine Schätze zu beschädigen oder gar zu übersehen und arbeiteten sich langsamer voran. Auf einmal rief Jasper, „Schau mal da! Das sieht aus wie eine alte Eisenkette“. Robin pflichtete ihm bei und verwies auf einen alten Stein, der so wirkte, als ob er mal zu einem alten Haus gehört habe. „Bei euch findet man ja auch richtig coole Sachen“, beteuerte Robin. Sie gruben noch eine Weile weiter und fanden unter anderem alte Fliesen und weitere alte Steine. Gerade als sie etwas müde wurden, kam Jaspers Mutter mit einem Tablett voller kleiner Stärkungen wie Äpfeln, Keksen, Gurken und kleinen Salzbrezeln vorbei. „Hier meine kleinen Archäologen, eine Stärkung für euch“.

Jasper und Robin erzählten Jaspers Mutter von ihrem Fund und stellten Theorien über die Herkunft der Steine und der Eisenkette auf. Jaspers Mutter lauschte ganz gebannt und erzählte den Jungs, dass an ihrer Ausgrabungsstelle früher Mal ein alter Stall für die Tiere gestanden habe. Sie könne sich aber auch nicht mehr an diesen Stall erinnern, da dieser schon vor ihrer Geburt abgerissen worden sei. Das bedeutete für Robin und Jasper, dass sie über 100 Jahre alte Gegenstände gefunden und wieder ein erfolgreiches Abenteuer durchlebt hatten. Sie waren natürlich sehr müde und schmutzig nach den ganzen Grabungen und schliefen in der Nacht tief und fest. Sie träumten von Rittergeschichten, den alten Römern und natürlich von den Ausgrabungen der Schätze aus dieser Zeit.

Rezensionen zu dieser Geschichte

Leserbewertungen

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreibe selbst die erste Bewertung!

Teile deine Meinung zu der Kindergeschichte!

Jetzt mit Freunden teilen:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner