Der Raketenstart

Eine Gute Nacht Geschichte

Die Erfinder Pipo und Mona bauen sich eine eigene Rakete und machen sich auf den Weg ins Weltall!

Nach Alter: Ab 3-5 Jahre

Nach Lesedauer: Ca. 3 Minuten

Cover der Gute Nacht Geschichte "Der Raketenstart"
Der Raketenstart | Seite 1/2

Und endlich stand sie da. In ihrer vollen Pracht und so groß wie der größte Baum auf dem Grundstück von Pipos und Nonas Eltern, glitzerte sie in metallischer Farbe, von den warmen Sonnenstrahlen des Frühlings angeleuchtet. 

Monatelang haben die besten Freunde Pipo und Nona an ihr herumgeschraubt. Mit viel Mühe, Teamarbeit und kräftiger Unterstützung von der Familie nahm sie Stück für Stück Gestalt an. Nicht immer lief alles rund und die Pausen bei einer kühlen Zitronenlimonade waren mehr als nötig…doch jetzt war es endlich so weit und der lang ersehnte Tag X war da. 

Der Weltraum schien an dem heutigen Tag zum Greifen nahe. Die selbstgebaute Rakete machte nicht nur einen stabilen Eindruck. Sie war auch hochmodern eingerichtet, alle Signallampen leuchteten grĂĽn und sogar einen kleinen Bord-Assistenten namens Compu hatten sie mit dabei.

Das halbe Dorf hatte sich zu diesem einmaligen Erlebnis zusammengefunden. Es wurden Fotos geknipst, die Eltern drückten die Kinder noch einmal ganz fest und der Hund Switch leckte zum Abschied über das ganze Gesicht von Pipo & Nona. Dann setzten sie ihre Helme auf, kletterten in ihrer dicken Ausrüstung vorsichtig die schmale Leiter hoch, öffneten die durchsichtige Luke und schnallten sich in den engen aber gemütlichen Sitzen fest.

Pipo und Nona konnten es kaum fassen, dass das alles gerade wirklich passiert. Etwas Angst hatten sie beide schon, doch der Wunsch die Erde von oben zu sehen war noch viel größer. Mit einem letzten High-Five machten sich die beiden den benötigten Mut und der Assistent Compu fing an, mit blechender Stimme von 10 herunter zu zählen. Draußen fieberten alle mit und schwenkten große Flaggen, auf denen „Ihr schafft das, Pipo & Nona!“ stand.

Der Raketenstart | Seite 2/2

3…2…1…und Abflug! Während die Rakete langsam aber sicher in die Luft stieg und immer mehr Geschwindigkeit aufnahm, erzählte Compu den sichtbar angespannten Freunden ein paar Witze. Am Anfang brachte das nicht sonderlich viel, doch mit der Zeit lockerten sich die beiden und trauten sich zum ersten Mal, aus ihrer durchsichtigen Luke zu gucken.

Beim Anblick nach draußen konnten sie ihren Augen kaum glauben: die Erde wirkte von hier oben so klein und so schön. Sie schnallten sich ab, um noch besser sehen zu können und auf einmal schwebten sie durch die gesamte Rakete, so als hätten sie Flügel. Mittlerweile war jegliche Angst vergessen und Pipo, Nona & Compu amüsierten sich prächtig im Weltraum, während sie zielsicher in Richtung Mond steuerten.

Auf dem Weg dorthin lernten sie neue Freunde kennen, machten Bekanntschaft mit außerirdischen Zivilisationen und schnappten sich jeder einen funkelnden Stern als Andenken. Auf dem Mond angekommen, hüpften sie auf der Oberfläche herum und konnten viel höher springen, als auf den Hüpfburgen, die sie von der Erde kannten. 

Dann verabschiedeten sie sich von den freundlichen Mondmenschen und machten sich langsam auf den Weg zurück zur Erde. Der Rückweg verging wie im Flug, da Pipo und Nona von den vielen Eindrücken seelenruhig einschliefen. Sie träumten beide davon, wie sie mit ihrer Rakete und dem Bord-Assistenten Compu erneut losreisten und weitere Abenteuer im Weltall erlebten.

Hat dir die Geschichte gefallen? Entdecke noch weitere kostenlose Gute Nacht Geschichten!

Gute Nacht Geschichten bei Mond und Sterne

Rezensionen zu dieser Geschichte

Leserbewertungen

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreibe selbst die erste Bewertung!

Teile deine Meinung zu der Kindergeschichte!

Jetzt mit Freunden teilen:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner