Unter dem Meer

Ab 4 Jahre | Ca. 7 Minuten | Julia Steinert

Darum geht's

Diese Fantasiereise f√ľhrt dich von einem idyllischen Strand in das Wasser bis zum Meeresgrund. Dich erwarten entspannende Eindr√ľcke aus der Unterwasserwelt.

Unter dem Meer

Streck dich aus, mach es dir richtig bequem und lass dich gem√ľtlich in dein Bett hineinsinken. Schlie√ü die Augen und atme tief ein und aus ‚Ķ ein und aus ‚Ķ ein und aus.¬†¬†

Stell dir vor, du bist am Meer.  

Du l√§ufst an einem langen, hellen Sandstrand entlang. Der Sand ist weich unter deinen F√ľ√üen. Du bohrst deine Zehen in den warmen Sand. Das kitzelt so sch√∂n zwischen den Zehen!¬†¬†

Du schaust hinaus auf das Meer und atmest tief die Seeluft ein. Sie riecht und schmeckt salzig und frisch.  

In den Duft der Meeresluft mischt sich ein s√ľ√üer Duft von Blumen, die am Rand des Strandes wachsen. Du schaust sie dir¬† n√§her an. Sie bl√ľhen in allen Farben und Formen und Gr√∂√üen.¬†¬†

Du bemerkst, dass dort auch deine Lieblingsfr√ľchte wachsen. Du probierst eine, und sie schmeckt herrlich. Hmmmm! Iss davon,¬† soviel du magst.¬†¬†

Nun wendest du dich wieder dem Meer zu und betrachtest die Wolken, die ruhig dar√ľber ziehen. Die Sonne scheint angenehm warm. Ein sanfter Wind streicht √ľber deine Haut. √úber dir h√∂rst du die Schreie von M√∂wen und vor dir das Rauschen der Wellen, die wieder und wieder an den Strand gerollt kommen,¬† ganz gem√§chlich und gem√ľtlich.¬†

Du l√§ufst ans Wasser und merkst, wie der Schaum der Wellen¬† √ľber deine F√ľ√üe flie√üt. Das f√ľhlt sich fast kuschelig an. Bleibe hier einen Moment stehen und genie√üe dieses Gef√ľhl.¬†¬†

Dann gehst du weiter. Das Wasser umsp√ľlt deine Kn√∂chel, deine Knie, deine H√ľften und deinen Bauch.¬†¬†

Während du immer tiefer ins Meer hineingehst, merkst du, wie sich deine Beine in eine Flosse verwandeln. Du wirst zu einer Meerjungfrau oder einem kleinen Meermann. Sieh dir deine Flosse genau an. Wie sieht sie aus? Welche Farbe hat sie? Heb sie hoch und sieh, wie sie im Sonnenlicht schimmert.  

Dann tauchst du unter. Du kannst unter Wasser frei atmen. Das Meer ist nicht zu warm und nicht zu kalt.  

Du gleitest durch das Wasser und dabei streichelt es sanft √ľber deine Haut.¬†¬†

Was w√ľrdest du nun am liebsten tun? So schnell schwimmen wie du kannst und wie ein Pfeil durchs Meer sausen? Oder Purzelb√§ume im Wasser schlagen? Dich im Wasser treiben lassen und dich ganz frei und schwerelos f√ľhlen?¬†¬†

Wie f√ľhlt es sich an, eine Flosse zu haben?¬†¬†

Du tauchst auf den Grund des Meeres. Dort wartet eine gro√üe, aufgeklappte Muschel auf dich. Sie gl√§nzt so sehr, dass es fast scheint, als w√ľrde sie leuchten. In ihr liegt ein gem√ľtliches Kissen.¬†¬†

Auf dem Kissen findest du eine gl√§nzende Perle. Nimm sie in die Hand. Sie ist ein Geschenk des Meeres f√ľr dich.¬†¬†

Das Muschelbett hat genau die richtige Gr√∂√üe f√ľr dich. Du legst dich hinein. Mach es dir bequem und schau dich um.¬† Bunte Fisch flitzen um dich herum und begr√ľ√üen dich. Auch ein freundlicher Hai kommt vorbei und winkt dir mit seiner Flosse zu.¬†¬†

Du sieht Quallen vorbeischweben. 

Und dort schwimmt ein Seepferdchen, und da ein Seestern! Ein Delfin nähert sich dir und er erlaubt dir, ihn zu streicheln.  

Andere Meerleute besuchen dich und ihr unterhaltet euch √ľber das Leben im Meer.¬†¬†

Du f√ľhlst dich wohl und gut aufgehoben in deinem Muschelbett. Bleibe eine Weile hier und genie√üe den Zauber der Unterwasserwelt.¬†¬†

Es wird Zeit, zur√ľckzukehren. Du erhebst dich aus dem Muschelbett und schwimmst zur√ľck an die Oberfl√§che. Du steckst den Kopf aus dem Wasser und sp√ľrst im selben Moment, wie deine Flosse anf√§ngt, sich zur√ľck in Beine zu verwandeln. Du gehst aus dem Wasser. Du musst dich erst mal wieder an die¬† Beine gew√∂hnen und gehst deshalb ganz langsam.¬†¬†

Du siehst, dass die Sonne bereits untergeht. Sie leuchtet orange und rot und gelb, und es scheint, als w√ľrde sie ihre¬† Farben in das Meer gie√üen, das ebenfalls in allen Rot- und¬† Orange- und Gelbt√∂nen schimmert.¬†¬†

Du gehst durch den weichen, warmen Sand bis zum Ende des Strandes. Dort stehst du pl√∂tzlich vor eine T√ľr. Du √∂ffnest sie und dahinter ist dein Zimmer. Du gehst durch die T√ľr und h√∂rst noch ein letztes Mal die Wellen rauschen, bevor du sie schlie√üt. In deiner Hand h√§ltst du immer noch die Perle, die das Meer dir geschenkt hat.¬†¬†

In deinem Zimmer wartet dein kuscheliges Bett auf dich, in das du dich jetzt hineinlegst und schläfst und von wundervollen Dingen träumst.  

Gute Nacht!

Bleib' auf dem Laufenden!
Erhalte regelm√§√üig Updates √ľber neue Geschichten, Inhalte & zwergenstarke Neuigkeiten.

Mehr Kindergeschichten von Julia Steinert

Die Schokolinchen

Die Schokolinchen

Die SchokolinchenAb 4 Jahre | Ca. 6 Minuten | Julia SteinertDer Drachenopa entdeckte als Kind...

Mariposa und der Magier

Mariposa und der Magier

Mariposa und der MagierAb 5 Jahre | Ca. 9 Minuten | Julia SteinertBurgfräulein Mariposa wohnt...

Krall der Krake

Krall der Krake

Krall der KrakeAb 5 Jahre | Ca. 6 Minuten | Julia Steinert‚ÄěTief auf dem Meeresgrund, dort wo...

Der schlafende Stern

Der schlafende Stern

Die Geschichte vom schlafenden SternAb 3 Jahre | Ca. 3 Minuten | Julia SteinertAls der kleine...

Lust auf mehr Lesespaß?

√Ėffne Tore zu fantasievollen Welten und entdecke unsere zwergenstarken Kinderb√ľcher f√ľr verschiedene Altersgruppen!

Ein Stapel aus bunten B√ľchern
Ein Stapel aus bunten B√ľchern

Erfahre mehr √ľber Julia Steinert

Julia Steinert Kinderbuchautorin

Rezensionen zu dieser Geschichte

Leserbewertungen

5,0
Rated 5,0 out of 5
5,0 von 5 Sternen (basierend auf 2 Bewertungen)
Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Unter den Meer

Rated 5,0 out of 5
24. September 2023

Super sch√∂ner Traum ideal f√ľr Kinder /Erwachsene‚Ķ

Jolin
Verified

Meerjungfrau f√ľr meine Tochter

Rated 5,0 out of 5
4. September 2023

Super schön. Und es ist wunderbare, dass die Geschichte an Land noch weter geht. Dankeschön

Ingrid
Verified

Teile deine Meinung zu der Kindergeschichte

Jetzt mit Freunden teilen: